Norddeutscher Montessori-Tag 2019                                                          


am Samstag, 23. März 2019                                                                    

in der Montessori-Schule Göttingen, von-Ossietzky-Str. 70, 37085 Göttingen

Zeitplan:

10.00 Uhr  Eröffnung, Begrüßung

10.30 - 12.00 Workshops 1.

12.15 - 13.45 Uhr Referat Dr. Jörg Boysen, Hofheim/Ts.,

"Montessori und Digitalisierung"

13.45 - 15.00 Uhr Mittagspause

15.00 - 16.30 Uhr Workshops 2.

16.30 - 17.00 Uhr Ausklang

Für die TeilnehmerInnen besteht die Gelegenheit zur Teilname an zwei Workshops und am Referat (mit Diskussion):

Dr. Jörg Boysen

"Montessori und Digitalisierung"

Dr. Jörg Boysen ist Unternehmensberater i.R. und ehrenamtlicher Vorsitzender des Montessori-Dachverbands Deutschland (MDD). Seine Arbeitsschwerpunkte sind Professionalisierung und Zukunftsfähigkeit der deutschen Montessori-Bewegung.

Link zur website des MDD: http://www.montessori-deutschland.de/

__________________________________________________________________

Anmeldeformular zum Norddt. Montessori-Tag 2019 am Ende der nachstehenden Workshopliste.

__________________________________________________

Die Workshops beim Norddeutschen Montessori-Tag 2018: 

Workshop Nr. 1.1 und 2.1

Susanna Bessler, Göttingen

Das Wirken des Wassers

Zielgruppe: Pädagog*innen in der Primarstufe (6-12 Jahre) (E2)

 In diesem Workshop wird die gesamte didaktische Reihe zum Thema Wasser beleuchtet. Es werden die Darbietungen vom Flussmodell über die verschiedenen Formen der Erosion durch Wasser bis hin zum Wasserkreislauf mit den entsprechenden Modellen, Experimenten und Bildtafeln gezeigt. Darüber hinaus werden auch Möglichkeiten weiterführender Arbeiten für unterschiedliche Altersstufen und Interessen vorgestellt. 

 

Workshop Nr. 1.2 und 2.2

Karin Eilers, Göttingen

Multiplikation im Kinderhaus

Zielgruppe: Pädagog*innen im Kinderhaus und im Primarbereich (E1, E2)

Bei dem Thema Multiplikation denken die meisten Menschen zunächst an die Arbeit in der Schule. Maria Montessori sieht diese Rechenart bereits im Kinderhaus vor. Wir werden uns gemeinsam der didaktischen Reihe der Multiplikation im Kinderhaus nähern. Ich zeige in diesem Workshop alle Darbietungen sowie weiterführende Spiele und Parallelmaterialien, so dass Sie diese Arbeiten im Alltag des Kinderhauses sofort einsetzen können. Viele der Arbeiten sind auch für junge Grundschulkinder ohne Kinderhaus-Vorerfahrung geeignet. 

 

Workshop Nr. 1.3 und 2.3

Heidrun Engel, Hildesheim

Zählen und Rechnen auf verschiedenen Zahlenbasen                                   


Zielgruppe: Pädagog*innen in der Primarstufe (6-12 Jahre) (E2)

In diesem Workshop wollen wir das Zählen und Rechnen in anderen Zahlensystemen kennen  lernen, insbesondere das Zählen zur Basis 5 und das Binärsystem, nach dem ja auch Computer arbeiten. Kinder in der Primarstufe zeigen großes Interesse an diesen Arbeiten und sie erwerben dadurch ein vertieftes Verständnis für Stellenwertsysteme.

 

Workshop Nr. 1.4 und 2.4

Maria Heine, Göttingen

Übungen des praktischen Lebens, dargestellt in den unterschiedlichen Motivationsstufen                                                                                            

Zielgruppe: Pädagog*innen im Kinderhaus (E1)

Heute stellt sich oft die Frage, wird den Übungen des Praktischen Lebens in unserer schnelllebigen Zeit und unserer technisch orientierten Welt noch genügend Raum beigemessen, der notwendig ist, um eine Übung in Ruhe und angewiesenen Maße zu erlernen, sie aufzubauen, sie zu vervollkommnen und im Tagesablauf umzusetzen.

Dabei sind die Übungen des praktischen Lebens wahre Schätze im Alltag. Sie lenken die Kinder immer wieder zur Konzentration, Ausdauer und Selbstkompetenz.

Durch ihre soziale Komponente stärken sie die Bindung und wirken darüber hinaus beruhigend und ausgleichend in der Gruppe.

Die Übungen dienen einem positiven Lebensgefühl und bereiten die Gruppe indirekt auf das gemeinsame Lernen vor.

Der Workshop gibt beispielhaft Einblick in die unterschiedlichen Motivationsstufen, wobei das eigene handelnde Lernen im Vordergrund steht.

 

Workshop Nr. 1.5 und 2.5

Astrid Klinzing, Lüneburg

„Vielzahl der Worte“

Zielgruppe: Pädagog*innen im Kinderhaus und im Primarbereich (E1, E2)

Ausgehend von der Geschichte „Vielzahl der Worte“ werden wir das Nomen mit dem zugehörenden Symbol einführen und weitere Darstellungen kennenlernen. Für die Kinder ein Bereich für umfangreiches Forschen.

 

Workshop Nr. 1.6 und 2.6 

Nora Perseke, Berlin (angefragt) 

"Erste Schritte mit dem Calliope mini"

Zielgruppe: Pädagog*innen in der Primarstufe (6-12 Jahre) (E2)

Der Calliope mini ist ein soll an alle jungen Schüler*innen verteilt werden. Deutschlandweit. Für Lehrerinnen und Lehrer entwickeln wir Schulmaterialien und eine große Community gibt Tipps, wie man den mini im Unterricht oder zuhause einsetzen kann. So erlangen Kinder spielerisch digitale Kompetenzen. Für die Jobs von morgen!

Du willst wissen, was du mit einem Calliope mini alles machen kannst?     Der mini - kleines Board mit großer Wirkung. Er zeigt, dass jeder coden kann - und das mit ganz viel Spaß. In diesem Workshop zeigen wir dir die ersten Schritte, vom Anschließen an den Computer bis zu deinem ersten eigenen Programm. Mit ein bisschen Übung und dem richtigen Programm verwandelt sich der Calliope mini in ein Instrument, einen Taschenrechner, eine Wetterstation oder eine Diskokugel.

Informationen über den Calliope mini, viele spannende Experimente und neue Ideen für eigene Calliope-Projekte findest du auf der website calliope cc.

 

 

 

 

 

Workshop Nr. 1.7 und 2.7

Karla Reder, Göttingen                                                                                                                                                           

Stille                                                                                                               

Zielgruppe: Pädagog*innen im Kinderhaus (E1)

Alles Wesentliche kommt aus der Stille. Bin ich still, kann ich Stille mit Kindern üben. Dabei erleben die Beteiligten ihr inneres Wesen und ihre bisher verborgenen Fähigkeiten.                                                                 

Ich möchte Sie einladen, sich auf einige Übungen einzulassen, um Ruhe und Stille zu erfahren.

Bitte bringen Sie eine Decke mit

 

 

 

Workshop 1.8 und 2.8

Wolfgang Wedekind, Göttingen

Einblicke ins Digitale – Vorkenntnisse nicht erforderlich

Zielgruppe: Pädagog*innen in der Primarstufe (6-12 Jahre) (E2)

Wir lernen CS Unplugged  (CS=Computer Science) kennen (Kostenloser download:

https://classic.csunplugged.org/wp-content/uploads/2014/12/CS_Unplugged-de.pdf ),

beschäftigen uns mit Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 – 1716) und experimentieren mit

einem italienischen Montessori-Material:

https://www.gonzagarredi.com/prodotto/telaio-delle-gerarchie-multibase/

sowie mit

https://www.sonnentaler.net/aktivitaeten/informatik/programmieren/?lernstufe=2

und werfen einen kurzen Blick auf den Roboter Thymio:         

 https://www.thymio.org/de:thymio

 

Bitte Laptop mitbringen.

 

Workshop 1.9 und 2.9 

Kathrin Westmeier, Lüneburg

„Zeit – Eine Einführung

Zielgruppe: Pädagog*innen in der Primarstufe (6-12 J.) (E2)

Am Konzept der Zeit zeigen wir, wie lebendig und anschaulich Geschichte sein kann!

Es gibt eine Einführung in das Thema „Geschichte als Rückgrat der Kosmischen Erziehung“.

Dann werden wir die Entstehung  unserer Zeitrechnung und unseres Kalenders kennenlernen.

Erlebbares und Erfahrbares rund um das Thema Zeit.

__________________________________________________________________

Link zur Anmeldung zum Norddeutschen Montessori-Tag 2019:

www.montessori-niedersachsen.de/1235.html

 

 

Nach oben

[  Kontakt | Impressum | Inhaltsübersicht | Startseite  ]

© 2013 Montessori Landesverband Niedersachen-Bremen e.V.